Gebäudeabsteckung:

Um die Festsetzungen der Baugenehmigung korrekt umsetzen zu können, sollten die zukünftigen Ecken des Hauses im Gelände abgesteckt werden. Die Absteckung erfolgt nach Wunsch der Bauausführenden

    - entweder mit Holzpfählen

    - oder auf vorhandene Schnurgerüste

Zusätzlich wird ein Höhenfestpunkt angegeben, welchen der Baubetrieb benötigt, um die Bodenplatte in der richtigen Höhe herzustellen.

Benötigte Unterlagen:

- Vermessungsantrag

- Bauunterlagen

Leistungen:

- Absteckung vor Ort

- Absteckriss

 

Kosten:

Entsprechend der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI)